anticache

Energiewirtschaftliches Seminar - Vortragsreihe am Lehrstuhl

08.10.2018

BHKW im Spannungsfeld zwischen Gebäudeenergie-versorgung und Energiemarkt


Referenten:

Dr.-Ing. Johannes Jungwirth (VK Energie, München) und Johannes Elfner (Hochschule München)

Montag, 22. Oktober 2018 um 17 Uhr im Raum N3815 (Gebäude N8, 3. OG)

Zunehmende Einspeisungen fluktuierender erneuerbarer Energien haben nicht nur einen Einfluss auf stromproduzierende Kraftwerke, sondern auch auf die Merit-Order von KWK-Anlagen. Dies stellt neben Betreibern von Stromnetzen und Kraftwerken auch Versorger klassischer Wärmenetze vor neue Herausforderungen. Während der konstante Betrieb von BHKW bisher das ökonomische Optimum dargestellt hat, müssen die Einsatzzeiten von BHKW heute mit dem Spotmarkt abgestimmt werden.

Auch bei BHKW in der Gebäudeenergieversorgung zeigt sich diese Entwicklung. Der Zusammenschluss mehrerer Anlagen zu einem virtuellen Kraftwerk ermöglicht den Zugriff auf den Spot- oder Regelenergiemarkt. Dies steht jedoch in Konkurrenz zu Betriebsweisen wie der ungeregelten Netzeinspeisung oder Mieterstrommodellen.

Diese Veränderungen stellen aber nicht nur eine Herausforderung dar. Sie bieten auch neue Chancen, die Wärme- und Stromversorgung ökonomischer und ökologischer zu gestalten und die Verteilnetze zu entlasten.

Um diese Chancen zu nutzen, muss eine Reihe technischer Hürden überwunden werden. Insbesondere der Einsatz von thermischen Speichern und deren Optimierung hat einen ent-scheidenden Einfluss auf das nutzbare Potenzial. Daher sollen in dieser Vortragsreihe Instrumente zur Einsatzoptimierung von BHKW mit thermischen Speichern vorgestellt sowie Vor- und Nachteile des Einsatzes von BHKW in der Gebäudeenergieversorgung und am Energiemarkt diskutiert werden.

Wir würden uns freuen, Sie zu diesem Vortrag mit anschließender Diskussion gerne begrüßen zu dürfen. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.